TILO steht für Ticino-Lombardia und meint den Internationalen Bahnverkehr in Personenverkehr zwischen dem schweizer Kanton Tessin sowie der Italienischen Provinz Lombardei.

Das Liniennetz reicht von Erstfeld (RE) über Göschenen-Airolo (alter Eisenbahntunnel) via Biasca, Bellinzona über Rivera und Lugano bis Mendrisio, wo sich die Wege auftrennen. Es geht weiter via Chiasso bis nach Milano sowie via Varese und Gallarate bis zum Flughafen Malpensa. In Gallarate gibt es Strecke, die abzweigt in Richtung Luino und von dort aus wieder in die Schweiz bis Cadenazzo, wo sich die Linie von Bellinzona/Giubiasco wieder finden. Die Strecke geht von da aus weiter via Tenero bis Locarno, den Endbahnhof.

Es gibt S10 (Bellinzona – Lugano – Mendrisio Chiasso – (Como – Albate)), S20 (Locarno – Bellinzona – (Biasca – Airolo)), S30 ((Bellinzona -) Cadenazzo – Luino (- Gallarate), S40 ((Albate – Como) – Chiasso – Mendrisio – Varese), S50 ((Bellinzona – Lugano Mendrisio) – Varese – Gallrate – Busto Arsizio – Malpensa) sowie den RegioExpress RE10 (Erstfeld – Bellinzona – Lugano – Chiasso – Como – Milano Centrale).

Der Tarifverbund Arcobaleno des Tessins reicht von Airolo bis Chiasso (/Cantello-Gaggiolo), ebenfalls wie das Generalabonnement. Auf der Linie S30 reicht der Tarifverbund bis Pino-Tronzano, hier ist das GA jedoch bis Luini gültig, Tarifverbundsbillette aber nicht! Für den weiterführenden grenzüberschreitenden Verkehr ab Chiasso / Cantello-Gaggiolo / Pino-Tronzano/Luino sind Billette der italienischen Bahngesellschaft „Trenord“ notwendig. Diese sind relativ günstig und können auch bequem und unkompliziert über die App bezogen werden.

Da die Züge sowie die Linien ziemlich im Zusamenhang mit der SBB (SBB CFF FFS) stehen, sind auch die Ansagen mit den gleichen Elementen (FFS Stimme, FFS Jingle) – auch in Italien! In Italien gibt es jedoch andere Durchsagen an den Bahnhöfen, die Ansagen in den Zügen sind jedoch die gleichen 😀

Thema Pünktlichkeit wird im Süden der Schweiz sowie in Italien etwas anders interpretiert als in der Deutschschweiz. Oftmals verkehren die Züge mehr oder weniger grundlos einfach verspätet. Gründe dafür werden aber oft genannt: Ereignis im Ausland. Dies kann eigentlich alles heissen, was ausserhalb der Schweiz passiert. Ein Grund für Verspätungen sind aber auch immer wieder die Reisenden selbst, denn oftmals verursachen sie die Verspätungen. Bspw. wenn nicht zügig ins Fahrzeug aufgeschlossen wird und die Türen nicht freigegeben werden.

Alle Videos der Ansagen der S-Bahn Tessin inkl. dem RegioExpress sind auf YouTube in folgender Playlist aufzufinden: https://www.youtube.com/playlist?list=PLGgBZyp3GP_nnpz5S4tmPO-sE0GzYy5J9

Categories:

Tags:

Comments are closed